Informationen zu geschichtlich und touristisch interessanten Orten und Begebenheiten in Verdun

 







die Stadt Verdun

Bilder aus der Stadt Verdun


Porte-Chaussee, ein Tor der ehemaligen Stadtmauer aus dem Jahr 1380


Porte-St.-Paul - ein Teil der alten Stadtmauer


Flussufer der Meuse in Verdun


Stadtrundfahrt durch Verdun

Lothringen und seine Nachbarregionen
Nachbarländer Belgien - Luxemburg - Deutschland
Region Elsass
Bas-Rhin und Haut-Rhin
Region Franche-Comté
Doubs - Jura - Haute-Saône - Territoire-de-Belfort
Region Champagne-Ardenne
Ardennes - Aube - Marne - Haute-Marne

Lothringen und Europa
Europäische Vergangenheit und Gegenwart
Lothringens Beitrag zur Europäischen Integration

Europa - Glaube und Macht

der Weg zur Meuse und nach Verdun
Douaumont und die Champs de Bataille
La Grande Guerre
Chronologie 1914
Verdun im Jahr 1916
die Stadt Verdun
die Voie Sacrée zwischen Verdun und Bar-le-Duc
Bar-le-Duc
Die Oberstadt von Bar-le-Duc mit der Kirche Saint Etienne

die grossen Politiker in Frankreich und Deutschland
ab Mitte des 20. Jahrhunderts - Chronologie

die Region Saar-Lor-Lux

die Lothringischen Departements
Meurthe-et-Moselle, Meuse, Moselle und Vosges

Karl IV. Herzog von Lothringen und Bar
50 Jahre Lothringer Geschichte im 17. Jahrhundert

Karl V. bis Stanislaus I. Leszczynski

Einige chronologische Daten zur frühen
Geschichte von Lothringen

Von der Dynastie Habsburg-Lothringen
bis zu den Schüssen von Sarajevo

Jeanne d´Arc
jede Zeit braucht ihre Helden


Im Office de Tourisme Verdun sowie in den Touristkbüros der umliegenden Gemeinden erhalten Besucher umfangreiches Informationsmaterial über die Freizeitangebote der Departements in Lothringen. Gross ist auch das Informationsangebot bezüglich der Kriegsgeschehen um Verdun. Die bemerkenswert grosse Auswahl an deutschsprachigen Broschüren ermöglicht interessierten Besuchern einen hohen Informationsgrad. Wer sich bereits vor einer Stadtbesichtigung in Verdun ein wenig mit der Historie Verduns befasst, kann die vielen Eindrücke weit besser verarbeiten. Die hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten der Stadt Verdun und ihrer Umgebung kann ohne fundierte Vorbereitung schnell überfordern.



Zur Vorabinformation finden Sie untenstehend einige Auszüge aus den Informations-Broschüren der Touristinfo Verdun und den Touristikbüros im Departement Meuse.

Auszug aus der Info-Broschüre der Tourist-Info...
1914 - 1918 en Meuse
Ville de Verdun - Die Stadt Verdun

Einleitende Erläuterungen vor der Besichtigung
Aus dem Schrecken der Schlacht von Verdun ging ihre symbolische Kraft hervor. Die Verteidigung des Bodens des Vaterlandes, die Opferbereitschaft des Frontsoldaten, der Sieg des "Rechts". Auf diesen Symbolen baute der Mythos auf, denn es gab zweierlei Soldaten: die, "die vor Verdun lagen" und die anderen. Die hochrangigsten Persönlichkeiten aus Politik und Militärwesen kamen nach Verdun und erhielten hier die höchsten Auszeichnungen der allierten Soldaten.
Nach dem Krieg nahm der Mythos Gestalt an - in der Stadt mit dem Siegesdenkmal und auf dem Schlachtfeld mit dem Beinhaus von Douaumont. Beide Denkmäler wurden Mittelpunkt von Feierlichkeiten - im Schweigen einer stillen Andacht oder mit Reden - für den Sieg, für die Toten, und später für die deutsch-französische Versöhnung rund um den Namen Verdun. Zunächst wurde dieser Name auf den Strassenschildern der Städte Frankreichs verewigt, denn viele Strassen wurden nach Verdun benannt. Später dann erhielt er universale Symbolkraft.
Was das eigentliche, heute fast heilig gesprochene Schlachtfeld betrifft, hat Verdun zwar durchaus eine Zeit der Ruinen und der von Granaten zerstörten Häuser erlebt, die meisten Stadtviertel jedoch kamen unversehrt davon.
Aus den Trümmern gingen nach dem Krieg das Siegesdenkmal und die grosse Uferpromenade "Quai de Londres" hervor. Die britische Hauptstadt und das Grossherzogtum Luxemburg boten ihre solidarische Unterstützung für den Wiederaufbau an. Die schwer beschädigten Gewölbe der Kathedrale wurden restauriert, die romanische Krypta freigeräumt und dem Thema des Krieges gewidmet. Die Stadtverwaltung ehrte ihre Mitbürger mit einem beeindruckenden Kriegerdenkmal gegenüber dem Stadtturm "Tour Chaussée", dem Wahrzeichen der "unversehrten Stadt".
Von der heiligen Stätte des Schlachtfeldes bis hin zu der aus Ruinen auferstandenen Symbol-Stadt lebt der Name Verdun in der Erinnerung fort. Trotz der Konflikte der Welt verblasst seine Botschaft nicht: Man muss die Geschichte kennen, um den Frieden zu wahren, das Andenken der Opfer zu pflegen und die gemeinsame Zukunft mit dem Feind von gestern zu schaffen.


weiter zu Voie-Sacrée
oder zurück zu
Schlachtfelder Gedenkstätten Douaumont