Touristikinformationen - Sehenswürdigkeiten

Départements in der Region Midi-Pyrénées

Region Midi-Pyrénées - allgemeine Informationen und Sehenswürdigkeiten in Midi-Pyrénées

1 - Region Midi-Pyrénées -


Départements in Midi-Pyrénées
Auswahl rechts
Ariège

Averyron

Haute-Garonne

Gers

Lot

Hautes-Pyrénées

Tarn

Tarn-et-Garonne

Im Norden der Region Midi-Pyrenees liegen die Departements Lot und Aveyron, südlich gefolgt von Tarn und Tarn-et-Garonne. Im Westen schliessen Gers und das im Südwesten der Region gelegene Hautes-Pyrenees an. Die Haute Garonne reicht von der Mitte der Region bis zur südlichen Grenze zu Spanien.

Im Département Ariège verläuft ein Teil der spanischen Grenze. Der höchste Berg Kataloniens ist hier der Pica d'Estats in den Pyrenäen. Zusammen mit dem benachbarten Pic de Montcalm sind dies die östlichsten Dreitausender der Pyrenäen.
Den Gipfel teilen sich die katalanischen Comarca Pallars Sobirà und das französischen Département Ariège. Die Gipfelgruppe bilden drei nahe beieinanderliegenden Spitzen. Der mittlere reicht in 3.143 Meter Höhe, der westliche Pic de Verdaguer erreicht 3.131 Meter und der östliche, der Punta Gabarró ist 3.115 Meter hoch. Der Bergrücken markiert weitgehend den spanisch-französischen Grenzverlauf.



Mazamet - Département Tarn




Départements : Ariège - Aveyron - Haute-Garonne - Gers - Lot - Hautes-Pyrénées - Tarn - Tarn-et-Garonne

Die Region Midi-Pyrenees grenzt im Norden an die Ausläufer des Zentralmassiv, im Süden an die Pyrenäen, Spanien und dem kleinen Staat Adorra und liegt in der Mitte von Südfrankreich, zwischen der Atlantikküste und dem Mittelmeer.
Der Verwaltungssitz ist in Toulouse.

Überwiegend ist die Landschaft der Midi-Pyrenees gebirgig - im Flusstal der Garonne Flachland.

Midi-Pyrénées ist unterteilt in acht Départements.
Beschrieben von Nord nach Süd:
Das Departement Lot (46) ist nach dem Fluss Lot benannt und ist vom Tourismus und Weinbau geprägt.
Der Hauptort ist Cahors.
Der Naturpark Causses du Quercy ist ökologisch sehr interessant, es gibt noch erhaltene Bauernhäuser und die typischen Natursteinhütten.

Aveyron (12) ist nach dem Fluss Aveyron genannt, der Hauptort ist Rodez. Bei Millau gibt es die Weltgrösste Schrägseilbrücke zu bestaunen das Viaduc de Millau im Tarn-Tal.
Bekannt sind auch die zahlreichen Käsereien im Süden des Departement Aveyron mit dem Edelschimmelkäse Roquefort aus dem Ort Roquefort-sur-Soulzon aus der Causse-Schäferei.
Der Naturpark Grands Causses erstreckt sich über die ganze Region, mit tiefen Schluchten, waldige Täler oder der Karsthochfläche bei Severac.

Tarn-et-Garonne (82), der Name stammt von den Flüssen Tarn und Garonne mit dem Hauptort Montauban.
Unterteilt ist das Departement in zwei Arrondissements, Montauban und Castelsarrasin.
Charaktervolle Landhäuser werden für den Urlaub angeboten.

Tarn (81) die Hauptorte sind Albi und Castres.
In Albi wurde der Maler Toulouse-Lautrec geboren.
Eine genial vielfältige Landschaft, mittelalterliche Städte, Weinanbau, rosa Knoblauch aus dem Dorf Lautrec.

Gers (32) benannt nach dem Fluss Gers, mit dem Hauptort Auch.
Das Gebiet Gascogne und das Weinbaugebiet Armagnac zählen zu den bekannten Gegenden im Département Gers.

Haute-Garonne (31) mit vielfältiger Landschaft, den Ebenen des Lauragais und die Hügel des Comminges, sowie das Hochgebirge der Pyrenäen.
Patrizierhäuser und die Architektur der Renaissance beeindrucken.
Der Hauptort ist Toulouse.

Hautes-Pyrénées (65) der Hauptort ist Tarbes.
Der weltweit bekannte katholische Wallfahrtort Lourdes liegt in den Hautes-Pyrenees. Eine aussergewöhnliche Naturlandschaft, Höhenseen und beeindruckende Gipfel der Pyrenäen im direkten Vis à Vis.

Midi-Pyrénées liegt im Südwesten von Frankreich.
Die Region grenzt im Süden an Spanien und an Andorra, im Westen an Aquitanien, im Osten liegt das Languedoc-Roussillon und im Norden befindet sich die Auvergne und das Limousin.
Die Region setzt sich aus den folgenden Départements zusammen :
Ariège ( 09 ), Aveyron ( 12 ), Haute-Garonne ( 31 ), Gers ( 32 ), Lot ( 46 ), Hautes-Pyrénées ( 65 ), Tarn ( 81 ) und Tarn-et-Garonne ( 82 ).

Im Süden befindet sich der Hochgebirgszug der Pyrenäen.
Der Nordosten und Norden ist dem mittelgebirglichen Zentralmassivs zugehörig. Flachere Ebenen befinden sich im Nordwestenin der Region um die Garonne.
Die Gegend um Toulouse ist dicht besiedelt. Erheblich beschaulicher ist der Rest der Region. Ariège (09) liegt in den Pyrenäen mit dem Hauptort Foix. Das Gebiet umfasst zahlreiche Flüsse und Seen, Festungen der Katharer wie das Chateau de Montsegur.
Die Region bietet Reiterferien mit den berühmten Pyrenäenpferden, Paragliding und Kajaktouren oder Kanufahrten, im Winter Skifahren/ Snowboard. Der Natur und Kultur sind keine Grenzen gesetzt.




Zwischen Toulouse im Osten, Bordeaux und dem Atlantik im Westen und den Pyrenäen im Süden liegt die Gascogne.
Die Gascogne ist als Heimat des Mousquetaires D´Artagnan bekannt. Vor allem aber ist sie eine der ländlichsten Regionen Frankreichs und Heimat vieler Spezialitäten, die rund um den Globus die großen Küchen kulinarisch bereichern.
Das Departement Gers ist das Herzstück der Gascogne. Das milde, sonnenreiche Klima, die freundliche und hilfsbereite Bevölkerung dieser alten Kulturlandschaft, die romantischen Dörfer und eine intakte Natur von überwältigender Vielfalt machen diesen Landstrich zu einem idealen Urlaubsgebiet.

Eingebettet in eine zauberhafte Landschaft laden in der Umgebung von Montesquiou Bastiden, Klosteranlagen, Schlösser, Burgen und romantische, mittelalterliche Städtchen und Dörfer mit Kirchen und Museen, schönen Geschäften und Cafes zu Entdeckungen ein.



Lot - St. Cirq Lapoie

Region Midi-Pyrénées- - 1

Ferienhaus Ferienwohnung Hotel Pension Camping
Unterkunft suchen

Zurück

359 / 40