Touristikinformationen - Sehenswürdigkeiten

x

x

Italia - Gardasee - txt

Der Gardasee (Italienisch: Lago di Garda oder Lago di Benaco) ist mit rund 370 km² der größte See in Italien. Er ist fast 52 km lang und 17 km breit. Er liegt zwischen den Alpen im Norden und der Poebene im Süden auf etwa 65 m ü.NN. Drei Regionen verwalten den See. Im Norden die Region Trentino-Südtirol, im Osten und Süd-Osten Venetien (Veneto)und im Westen die Lombardei. Um den Gardasee herum führt eine Uferstraße. Am Westufer heißt sie Gardesana Occidentale am Ostufer Gardesana Orientale. Entlang der Straße befinden sich die malerischen Orte, wie Bardolino, Garda, Lazise, Malcesine, Peschiera del Garda, Riva del Garda, Sirmione, Torri del Benaco und Desenzano del Garda.
Durch die hohen Berge im Norden herrscht am Gardasee ein sub-mediterranes Klima. Das mildeste Klima nördlich des Apenins ist in Gardone Riviera, am Süd-Westufer des Gardasees. Dank der thermischen Winde am Gardasee, der sogenannten Ora, ist Luftbewegung am Nachmittag, gerade im nördlichen Bereich des Gardasees zur Freude der Surfer fast immer garantiert.

Durch das milde Klima am Gardasee bildet auch eine mediterrane Vegetation das Landschaftsbild des Sees. Olivenbäume, Palmen, Zedern, Oleander und auch Zypressen findet man rund um den Gardasee. Berühmt wurde der Gardasee auch für seine Zitronen- und Orangenplantagen, die sich hauptsächlich an der Westküste, der Riviera die Limoni, zwischen Limone und Toscolano-Maderno befinden. Das Ostufer dagegen ist für seinen Olivenanbau bekannt. Große Hänge mit Olivenhainen prägen das Erscheinungsbild unterhalb des Monte Baldo. Für den Weinanbau ist am Gardasee besonders die Gegend um Bardolino und auch Garda bekannt. Für Ausflüge rund um den Gardasee gibt es zahlreiche Möglichkeiten. In Malcesine wandelt man auf den Spuren von Goethe und kann von dort aus den Monte Baldo mit der Bergbahn erreichen. Der Monte Baldo ist 2.200 m hoch und er ist nicht nur als Wintersportgebiet geschätzt, vielmehr zieht er Botaniker und Blumenfreunde aus aller Welt an. Im botanischen Garten in Ferrara di Monte Baldo findet man fast 600 verschiedene Alpenblumen.
Zu den Highlights am Gardasee zählt sicherlich der kleine verschlafene Ort Torri del Benaco mit seiner malerischen Altstadt und dem kleinen Hafen mit dem Scaligerkastell an dessen Südseite eine Zitronenplantage angrenzt. In Garda findet man ein gut erhaltene Altstadt und oberhalb liegt Costermano mit dem deutschen Soldatenfriedhof aus dem 2. Weltkrieg. In Lazise befindet sich ein Scaligerkastell, das heute noch bewohnt wird. Der Hafen, die Altstadt und die schöne Strandpromenade laden zum Bummeln ein. Von der kleinen Kirche in Albisano aus genießt man einen grandiosen Blick auf den Gardasee. Für Familien mit Kindern bietet der Gardasee ein reichhaltiges Angebot an Vergnügungsparks, Museen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auch werden jegliche sportlichen Möglichkeiten am Gardasee angeboten. Von den Wassersportarten, wie Schwimmen, Surfen, Segeln, Schnorcheln und Tauchen, kann man Freecliming, Mountainbiking und Wandern. Auch Golfer kommen auf ihre Kosten. Sieben wunderschöne Golfplätze findet man am Gardasee oder im Umland vor.

Gardasee- txt - Italia

Ferienhaus Ferienwohnung Hotel Pension Camping
Unterkunft suchen

Zurück

3240 / 0