Touristikinformationen - Sehenswürdigkeiten

x

x

Italia - Allgemeine Informationen -


Italien ist seit Jahrzehnten das klassische Reiseland der Deutschen. Zusammen mit seinen Inseln Sizilien, Sardinien, Elba sowie kleineren vorgelagerten Inseln bietet Italien Traumstrände verschiedenster Charaktere, das Bergland des Apenins, die Ebenen des Nordens und die heissen Sommer des Südens.
Reisen durch Italien sind der Klassiker, besonders Urlauber aus Deutschland entdeckten bereits vor Jahrzehnten die Vorzüge der italienischen Lebenskunst und machten Italien lange Zeit zum beliebtesten Reiseziel der Deutschen.


Landschaft in der Lombardei

lombardei-gravedona-gelati


Gravedona

lombardei-menaggio

Urlaub Aostatal – Ursprünglichkeit zwischen Europas höchsten Gipfeln Mit nur 116 000 Einwohnern ist das Aostatal im äußersten Nordwesten der italienischen Halbinsel die kleinste Region Italiens. Von Norden her eröffnet sich nach Überqueren des Sankt-Bernhard-Passes eine faszinierende Welt mit den höchsten Bergmassiven ganz Europas. Symbol der autonomen Region sind ohne Zweifel die majestätischen Alpen mit dem 4807 Meter hohen Mont Blanc (Monte Bianco), Europas höchstem Berg, dem Matterhorn (Monte Cervino) mit 4478 Metern, dem Monte Rosa mit 4637 Metern und dem Gran Paradiso mit 4061 Metern Höhe. Die zu 100 Prozent bergige Region wird von dem einzigen größeren Fluss Dora Baltea durchquert. weiterführende Texte und Bilder zu allen Reiseregionen für Ihren Urlaub in Italien finden Sie bei www.italien-forum.info Toscana Sanftgewellte Hügel, über die sich am Horizont Zypressen wie Karawanen hinziehen; Burgen und Villen, mittelalterliche Dörfer und einsame Gehöfte - in das weiche Licht der südlichen Sonne getaucht, ein Wechselspiel von Licht und Schatten in unvergleichlichen Farben: So präsentiert sich die Toscana dem Besucher auf den ersten Blick! Doch weit mehr noch hat die Toscana zu bieten: Das alte Land der Etrusker ist ein geschichtsträchtiges Fleckchen Erde, das für Kunst- und Kulturliebhaber eine Überfülle an Schätzen bereithält, für die ein Urlaub zumSehen, Staunen und Erleben bestimmt nicht ausreicht. Die wichtigsten Kunststädte und gleichzeitig auch Kulturstädte der Toskana sind neben Florenz, Siena, Montepulciano, Lucca, Pisa und Pistoia. Wesentliche Küstenorte der Toskana sind Marina di Massa, Marina di Carrara, Forte dei Marmi, Marina di Pietrasanta, Lido di Camaiore, Viareggio, Marina di Pisa, Tirrenia, Livorno, Castiglioncello, Rosignano, Marina di Cecina, Marina di Bibbona, San Vincenzo, und die Hafenstadt Piombino. Entlang der Riviera della Versilia, wie der Küstenabschnitt auch genannt wird hat sich ein sanfter bis verträglicher Tourismus etabliert. Zwar sind die Hauptstrände in den sehr bekannten Badeorten von Marina di Carrara über Forte dei Marmi, Lido di Camaiore, Viareggio bis nach Marina di Torre del Lago in der Hauptsaison sehr gut besucht, aber man findet immer noch Strände, die nicht so überlaufen sind. Da ist der Süden der Toskana anders. Ab Livorno weiter in den Süden, da werden die Strände leerer und das Hinterland ursprünglicher. Die Region Arezzo ist wegen der wunderschönen Landschaft und der mystischen Orte sehr bekannt und unterscheidet sich völlig von den anderen Regionen in der Toskana. Ein Grund kann die geografische Lage der Region sein zum anderen die etruskische Herkunft, die bis heute bewahrt geblieben ist. Bekannt sind der Antiquitätenmakrt in der Hauptstadt und die vielen kleinen Traditionsunternehmen, die Goldschmuck und Keramik herstellen. Die Amalfiküste zählt zu den zehn schönsten Küsten der Welt. Unsere Ferienunterkünfte liegen zwischen Castellammare di Stabia und Salerno an der Küste von Sorrent und an der Amalfiküste. Conca die Marini ist ein kleiner nicht so bekannter Ort zwischen Amalfi und Praiano. Von den wunderschönen Ortschaften sind Tagestouren nach Capri, Neapel, Herculaneum, und ins Cilento möglich. Sehr bequem sind die Ortschaften mit dem Linienbus und auch mit den Fähren zu erreichen. Am schnellsten sind die Fähren, wobei man die wunderschöne Szenerie der Amalfiküste vom Meer aus genießen kann. Auch eine Wanderung auf den Vesuv ist lohnenswert. Zum einen hat man von oben einen traumhaften Ausblick auf den Golf von Neapel und auf der anderen Seite in den Krater vom Vulkan.
Sassocorvaro Urbino Urbania Die Burg, angelegt in der eigenwilligen Form einer Schildkröte beherbergte während dem 2. Weltkrieg tausende von italienischen Meisterwerken. Der aussergewöhnliche Theatersaal und das Museum zum bäuerlichen Leben sind eine Besichtigung wert. Während dem Rinascimento gingen wichtige Impulse von dieser Stadt aus. Sie wird von der Unesco zum Welt Kulturerbe gezählt. Der Maler Raffaello wurde hier geboren. Im Palazzo Ducale befindet sich die Nationalgalerie der Marken, in den Kellergeschossen eine antike Einrichtung zur Wasseraufbereitung. Die Anlage der Stadt lädt zu Entdeckungen ein. auch per Bus erreichbar ist seit alters her bekannt für seine Majolica Produktion. Ausser der Besichtigung von Keramiksammlungen werden auch Workshops zur Keramikherstellung angeboten. Das restaurierte Theater Bramante ist einen Besuch wert, ebenso der Herzogspalast mit Sammlungen und dem Museum für bäuerliche Kultur.



Genua - Alter Hafen

Genua - Alter Hafen

Genua - Alter Hafen

Genua - Alter Hafen

Allgemeine Informationen- - Italia

Ferienhaus Ferienwohnung Hotel Pension Camping
Unterkunft suchen

Zurück

3164 / 40